TIME DESTROYS EVERYTHING | Blog Design and Content © by Sommerhollywoodschaukel.blogspot.de | 2011-2014 | All photos/artworks/lyrics belongs to me! Please do not use it without my permission. | EMail

Baybe, thats an act like you know.

13 April 2012 | 15 ♥ - Verschenke ein Herz!

Achtung! Dieser Post kann ein bisschen auf eure Augen schlagen. Und das tut mir wirklich unglaublich leid. ♥ Edit: Das wird vorerst mein letzter Post sein für die nächsten zwei Wochen.. hab in nächster Zeit leider kein Internet... tut mir leid. Und schaut mal bei der lieben Chrisi vorbei, sie macht eine Blogvorstellung! ♥

Wettbewerb... please vote 4 me!
Das Stroposkop fotografiert das Gesicht eines großnasigen Jungen tausendmal in einer Sekunde. Mein Herz vibriert. Meine Lederjacke klebt am Körper, ich habe den Drang sie auszuziehen, doch ich tu es nicht. Der großnasige Junge wird nun von dichten Nebelschwaden verdeckt, die irgendwie nach Traubenzucker schmecken, doch ich kann inmitten von all den tanzenden Kreaturen, im Rausch der Farben, im Tausendlichtschwall des Stroboskops seine Silhouette erkennen und kämpfe mich zu ihm zurück denn wir wurden durch das unregelmäßige Hochschwappen der Masse unweigerlich für kurze Zeit voneinander getrennt. Er grinst mich schief an und fährt dann mit seinen seltsam rhythmisch-unrhytmisch elegent-uneleganten Bewegungen fort. Ich begleite ihn dabei. Wahrscheinlich sehe ich dabei noch unbeweglicher aus als er [obwohl er dabei eigentlich doch eine recht gute Figur macht], denn ich lasse mich das erste Mal auf so eine Rauch-Schall-Bass-Dancefloor-Stroboskop-Party mit schlechter Musik ein und kenne keine Antwort darauf, wenn es um die Frage geht beim Tanzen gut auszusehen... Doch dieser Gedanke verschwindet immer mehr, denn das "Lass-dich gehn"-Gefühl hat den Kampf mit meiner Hemmung aufgenommen. Das ausgegebene und somit aufgezwungene Becks vom großnasigen Jungen in meiner Hand tut das Übrige. Ich schwanke, mein Kopf fühlt sich taub an und mir schwindelt, doch umso mehr ich tanze umso weniger realisiere ich es. Zusammen mit meiner Hemmung hat sich auch meine Wahrnehmung verabschiedet. Alles ist egal. Ich bin gefangen in dieser Masse aus Armen, Beinen, Köpfen und schreienden Stimmen, in meinem Körper tobt ein Sturm aus Emotionen und der will raus. Um jeden Preis. Ich werfe den Kopf in den Nacken, schließe die Augen, stoße einen Laut aus, eine Mischung aus Lachen und Schreien, fange an meine Hüften zu bewegen und...
...ertrinke im Adrenalin. Diesen Rausch einer absoluten Schwerelosigkeit kannte ich vorher nicht. Und jetzt Frage ich mich wie ich so lange Zeit ohne ihn überleben konnte. Dieses Gefühl sich einfach mal abreagieren zu können, alles zu vergessen, grenzenlos sein zu können ist einfach unbeschreiblich. Doch plötzlich werde ich von meiner eigenen Übelkeit zurück in die Realität gerissen. Mit einem Schlag sind wieder tausend Körper um mich herum, im Zeitraffer schwebend, dank Stroboskop. Ich bleibe kurz stehen und fasse mir in meinen schweißnassen Nacken, neben mir ein Mädchen mit FUCKWINTER!-Beutel und ihr kleiner bärtiger Freund die ich einfach nur anlachen muss die ganze Zeit. Einen kleinen Augenblick später bin ich erneut gefangen in meiner eigener Bewegung. Es scheint als hätte nicht mehr ich die Kontrolle über meinen Körper sondern die Musik. Und dann steht auf einmal sie neben mir, dieses Sommersprossige Mädchen mit Sonnen in den Augen, die im Eis eingeschlossen sind. Im Standbild des Stroboskops schaut sie mich an und lächelt. Ich zieh sie zu mir hin und wir tanzen zusammen, verschmelzen inneinander, berühren uns und der großnasige Junge schreit ihr ein triebgesteuertes "KÜSST EUCH!" ins Ohr. Einen Moment steht um mich herum alles still, dann seh ich ihr in ihre gefrosteten Augen und wir beide denken uns "Klar, warum nicht?", bevor ein Donnerfeuer von WHOOOOOO-Schreiben über uns hereinbricht und meinen Kopf erschüttert. Und dann als es vorbei ist schauen wir uns an, ich streiche ihr kurz über die Wange und dann tanzen wir einfach weiter als ob gerade überhaupt nichts passiert wäre, nachdem sie mir noch ein adrenalingetränktes "Anni, du bist GEIL!" ins Ohr schreien konnte. Das ist es doch, was eine wahre Freundschaft ausmacht, nichtwahr? Einfach wunderschön zweideutig sein, Scheiße bauen, sich peinlich verhalten - und das alles ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

Doch dann, Stunden oder vielleicht auch nur Minuten später, wenn man draußen ist, die Beine zittern und die Zigarette nicht schmeckt während man auf dem Weg nach Hause ist und eigentlich am liebsten wieder umdrehen will- dann merkt man, dass man in Wahrheit nur ein normales Mädchen ist, dass die Probleme noch immer lebendig sind und dass dieser göttlicher Moment im Rausch wahrscheinlich doch nur eine Illusion war.

15 verschenkte Herzen

Lisa Marie ▲, am 13. April 2012 um 13:19

Dein Gif ist toll. :O

wordsandfeathers, am 14. April 2012 um 00:34

Hey Süße, sorry, dass ich mich jetzt erst melde. Wie du siehst auch Stress pur. :x Wie gehts dir so? Hab übrigens einen neuen Blog.

Liebste Grüße, Jana.
wordsandfeathers

EVA, am 14. April 2012 um 20:24

schöner blog! und die Gif gefällt mir:)

wordsandfeathers, am 14. April 2012 um 22:21

Teacupmoments war zuletzt nicht mehr das Richtige. Einige Gründe hab ich ja beschrieben. Jetzt ist es Zeit nach vorn zu schauen.

Bei mir ist soweit auch alles klar, hab heute einen Shopping-Day eingelegt, da gehts doch jeder Frau danach gut. xD

Liebste Grüße, Jana.
wordsandfeathers

wordsandfeathers, am 14. April 2012 um 22:53

Ja, das hast, glaub ich, nicht nur du bemerkt. Ich denke viele, die mich und meinen Blog schon besser kennen. :x
Die Errungenschaften werden auf jeden Fall ge'Instagram't und wenn die Fotos gut werden auch gepostet. Ich bin sehr wählerisch und zu perfektionistisch, deswegen mein ich immer, meine Fotos sind Mist. ;D ♥

Liebste Grüße, Jana.
wordsandfeathers

Pat V, am 15. April 2012 um 11:55

Oh, ich würde mich geehrt fühlen! Natürlich darfst du :), ich wünsche dir eine spaßige internetfreie Zeit.

Lisa Marie ▲, am 15. April 2012 um 16:02

Kein Problem. (:
Hehe, danke. Dir auch viel Spaß
bei der Arbeit. ♥

Annie, am 15. April 2012 um 16:30

hey, ich bin gerade auf deinem Blog gestoßen und er ist echt toll! Normalerweiße bin ich nicht wirklich die, die sich so für das Lesen interesiert, aber du schreibst echt toll! ;)
Deine bilder sind auch super!
LG REMIX

wordsandfeathers, am 15. April 2012 um 20:47

Hach ja, dieser Perfektionismus & die Tatsache, dass die Fotos an der Spiegelreflex immer 10x besser aussehen, als dann am Laptop. :(

Nanu Nana ist genau wie Depot auch, ein geiler Laden! :o Leider gibts bei mir keinen - nur rund 30km entfernt einen und ca 60km entfernt noch 3 weitere Nanu Nanas. Und Depot gibts zwei in meiner Nähe, von denen ich bis gerade noch nichts wusste. oÔ ;D
Xenos kenn ich nicht, werd ich aber gleich mal googlen. *wait* Nein, den Laden gibts in 200km Entfernung &' das ist das Näheste. ;D Sagt zumindest die Karte.

Und ja Frozen Yoghurt ist das Geilste dieser Welt! :o Ja echt schade, Mensch - wo wohnst du nochmal? Hach bin ich vergesslich.

Liebste Grüße, Jana
wordsandfeathers

melina, am 16. April 2012 um 21:31

Danke für dien Kommentar, freut mich wenns dir gefällt :)
der Text ist klasse, ich schau mich mal noch weiter um auf deinem Blog!

Ren Rei, am 17. April 2012 um 01:57

Schöner Text! :)

Dariia, am 17. April 2012 um 18:37

hey :)
ich bin durch svz auf dein blog gekommen :)
lust auf gegenseitiges verfolgen? :)
http://fuckyeeahstyle.blogspot.de/

katharina, am 22. April 2012 um 15:32

freu mich, dass du meinen blog magst und verfolgst. deiner ist echt besonders, ich werd mich heute abend hier mal durchklicken! :) die bilder sehen echt ausdrucksstark aus, SUPER!!!

lieben gruß,
katharina

MIRJAM, am 23. April 2012 um 21:16

ich danke dir, wirklich.

marquicee, am 25. April 2012 um 20:40

Mach doch auch bei meiner Blogvorstellung mit - bei der man auch kein leser zu sein braucht! :)

herzallerliebstegrüße
http://marquicee.blogspot.de/

Verschenke ein Herz!

WICHTIG
Bevor du bei mir einen Kommentar hinterlässt bitte ich dich, dies einmal zu überfliegen:

• Mein Blog ist keine Werbeplattform! Kommentare, die fast nur aus Links von euren Blogs/Wettbewerben/Blogvorstellungen bestehen könnt ihr sein lassen! Ein dezenter Link zum Schluss reicht mir völlig aus.

Auf "Gegenseitiges Verfolgen" habe ich keine Lust! Verdient eure Leser lieber ehrlich und belügt euch nicht selbst damit!

• Beleidigungen lassen mich völlig kalt, versucht es gar nicht erst. Mit konstruktiver Kritik kann ich aber durchaus etwas anfangen.

Ansonsten gilt:
Liebesbriefe, Lob, Kritik, Briefbomben, Morddrohungen, Vorschläge, Fragen,.. alles hier rein!